Renntage Köln, Hannover und Hoppegarten
 
Sehr viel Glück hatten wir nicht an diesem Wochende. Am Samstag in Hoppegarten schien Nenzo schon zu Hause, wurde aber noch auf der Linie gestellt und Zweiter. Das läßt aber weiter Gutes erwarten.

Am Sonntag in Köln hatten All Annalena und Fabiana keinen guten Rennverlauf im Schwarzgold-Rennen, so dass das Resultat mit dem 4. und 5. Platz ganz solide war.

All Annalena mußte sich die Gerade herunter so manche freie Passage suchen, Fabiana kam als letzte in den Einlauf, da sie am Start ziemlich abgequetscht wurde.

In Hannover wurde Magic Eye im Listenrennen Zweite, um einen Wimpernschlag abgefangen von Peace Royale. Auch sie war nicht glücklich, denn schon gegenüber wurde sie total unnötig gekreuzt und aus dem Schwung genommen.

Fazit: Alle Pferde haben sich empfohlen, man wird sehen!
 
 
Neben der frischen Siegerin Waky Love hinterließ ebenso Magic Eye aus dem Quartier von Andreas Löwe schon im Führring einen guten Eindruck, welchen die Nayef-Tochter des Gestüts Winterhauch postwendend im Rennen umzusetzen verstand. Im Einlauf war Magic Eye schnell vorne, schien auch länger gegen die hartnäckigen Angriffe von Peace Royale stets eine Antwort zu finden, die zu Beginn der Geraden einen Stopp hatte hinnehmen müssen. Genau auf der Linie hatte Andreas Göritz sich mit der Favoritin jedoch den entscheidenden Vorteil erarbeitet.

"Magic Eye hatte überall gewonnen, nur im Ziel nicht", ärgerte sich Alexander Pietsch nach der knappen Niederlage, zollte aber auch der Leistung der Nayef-Tochter Respekt: "Das war schon ziemlich gut."
 
« zurück (10.05.2009)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben