Shake Hands siegt in Köln
 
Shake Hands sorgt für einen erfreulichen Abschluß des für uns sonst nicht sehr erfolgreichen Europapreistages.

Danke an den Stall Molenhof! Er gewinnt sein drittes Rennen in sehr leichter Manier.
 
 

Shake Hands: Nahm Mitte der Geraden die Spitze, machte sich bis zur Linie noch überlegen frei.

Vor 14 Tagen hatte sich Shake Hands in Hannover so locker durchgesetzt, dass er auch dieses Mal trotz Aufgewicht alle Chancen haben musste, zumal auch sein Reiter als zusätzliches Argument auch noch 2 Kilo Erlaubnis in die Waagschale werfen konnte. Doch traute die Großzahl der Wetter dem Presidium-Sohn einen solchen Doppelerfolg wohl nicht zu, denn anders war die unverständlich hohe, letztlich sogar dreistellige Siegquote nicht zu verstehen. Dabei machte der Löwe-Schützling ab Mitte der Geraden wenig Federlesen mit seinen chancenlosen Gegnern und stürmte locker zu einem noch völlig ungefährdeten Erfolg.

"Er hat doch zuletzt leicht gewonnen, so das wir auch heute mit einem erneut guten Laufen gerechnet haben. Überrascht hat mich nur, dass man ihn am Toto so vernächlässigt hat. Macht aber nichts, denn wenigstens hat der Besitzer an sein Pferd geglaubt und das ist eh viel wichtiger", so ein erfreuter Andreas Löwe.

 
« zurück (28.09.2008)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum - Datenschutz design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben