Renngericht spricht Electric Beat den Sieg zu
 
Am 10.06.07 in Hannover kam Electric Beat im Hauptrennen des Tages mit einem Kopf hinter Shinkos Best ein. Besitzer und Trainer fanden den Ausgang nicht regelrecht und legten Protest ein, der von der Rennleitung abgelehnt wurde.

Heute vor dem Renngericht wurde Electric Beat aber offiziell zum Sieger im Großen Plural-Preis (LR) über 1400 Meter erklärt.
 
 
Hannover-Ergebnis gedreht - Der "Beat" nun vor dem "Best"

Der Große Plural-Preis in Hannover, ein Listensprint über 1300 Meter, hatte Anfang Juni für Gesprächsstoff gesorgt. Denn zwischen den beiden Favoriten Shinko's Best und Electric Beat war es im Finish sehr eng geworden. Und im Ziel lag lediglich ein Kopf zwischen beiden.

Andreas Löwe hatte damals für sein Pferd Electric Beat Protest gegen den Sieger Shinko's Best eingelegt, der aber von der Rennleitung abgewiesen wurde. Dagegen war das "Beat-Team" in die Berufung gegangen.

Am Dienstag stand vor dem Renngericht in der Kölner Rennbahnstraße die Berufungsverhandlung an. Und der Einspruch hatte Erfolg, das Renngericht korrigierte die Entscheidung der RL aus Hannover und erklärte Electric Beat zum neuen Sieger.
 
« zurück (03.07.2007)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben