Furioso Directa siegt im Premio Federico Regoli (LR)
 
Furioso Directa gewinnt in neuer Farbe für den Stall Mydlinghoven in Pisa den Premio Federico Regoli (LR).

Gratulation dem neuen Besitzer zum Sieg und diesem treuen Pferd, und danke dem lieben Furioso Directa für unseren ersten Blacktype-Sieg in 2005.
 
 
Furioso Directa - erst Verkauf und dann der Listensieg

Vor fünf Tagen hat Dirk Grauert den fünf Jahre alten Second Set-Sohn Furioso Directa aus dem Besitz des Rennstalles Directa erworben, am Sonntag gab es im italienischen Pisa erste Amortisation. Mit Peter Heugl im Sattel gewann der Hengst aus dem Stall von Andreas Löwe in den traditonsreichen Mydlinghover Farben für 71:10 den Premio Ferico Regoli.

In dem mit 69.300 Euro dotierten Listenrennen über 1500 Meter gewann er gegen den Favoriten Fisich (Edmondo Botti) und Palinuro (Palmerio Agus), Siebter wurde im neunköpfigen Feld der von Carmen Bocskai trainierte Ex-Fährhofer Encanto unter Georg Bocskai.

"Peter Heugl hat ein taktisch hervorragendes Rennen geritten", zollte Neu-Besitzer Grauert dem Jockey hohes Lob, "Furioso Directa wird weiterhin bei Andreas Löwe im Training bleiben. Er soll zunächst Flachrennen laufen, doch längerfristig planen wir mit ihm Einsätze in Hindernisrennen. Er springt in der Arbeit wie ein Reh, ist ja auch Bruder zu Fragonard und stammt aus der Verwandschaft zu Foreman."
 
« zurück (20.03.2005)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben