Lucky Lion verkauft sich als Dritter großartig
 
GaloppOnline schreibt:
Als Dritter bzw. Vierter hielten sich Gestüt Winterhauchs Lucky Lion und Stall Rabers Artplace am Donnerstag in Chantilly in einem mit 50.000 Euro erstklassig besetzten Meilenrennen ganz ausgezeichnet.

Trotz einer viermonatigen Pause zeigte sich der unverwüstliche Schimmel Solow gleich wieder in Topform, wobei Maxime Guyon in der Geraden zunächst innen nicht am führenden Vadamos vorbei kam und erst auf eine neue Spur gebracht werden musste. Dann aber gewann Solow völlig standesgemäß und zielt jetzt auf den Dubai Turf am Dubai World Cup-Tag. Vadamos, Vorjahresgewinner des Darley Oettingen-Rennens, wertete die Badener Form als Zweiter mächtig auf.

„Ich bin total begeistert von Lucky Lion, nachdem er uns im Vorjahr so viele Sorgen bereitete. Das Rennen wurde äußerst schnell gelaufen, die 1000 Meter in rund 59 Sekunden. Eher durch Zufall fand sich das Pferd auf dem letzten Platz, aber sein Jockey besaß immer ein gutes Gefühl. Lucky Lion zeigte tollen Endspeed. Möglicherweise probieren wie es nun im Düsseldorfer Gruppe-Rennen oder im Prix Edmond Blanc“, so ein ganz begeisterter Andreas Löwe aus Chantilly. Nicht weit dahinter verkaufte sich auch Artplace von Sascha Smrczek ganz großartig. Delphine Santiago (link is external) setzte gleich einen flotten Takt mit Artplace, besaß unterwegs deutliche Vorteile.
 
 
Video Lucky Lion »      
 
« zurück (03.03.2016)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben