Devilish Lips im Prix Amandine (LR)
 
Devilish Lips trat in Maisons-Lafitte im Prix Amandine an, einem Listenrennen für dreijährige Stuten. Sie begeisterte durch ein packendes Finish und wurde Hals-Zweite zu einer hochgerateten Stute aus Frankreich.

Alle Rechnungen über diese Form sagen uns erneut, daß wir in den German 1000 Guineas 2010 mit Devilish Lips an den unglücklichen Umständen gescheitert sind.
 
 
 
Devilish Lips verpasst den Maisons-Coup nur ganz knapp

Vier Stuten aus Deutschland nahmen am Sonntagnachmittag Kurs auf ein 55.000 Euro-Listenrennen über 1400 Meter in Maisons-Laffitte. Und beinahe hätte es einen Volltreffer gegeben, denn die dreijährige Königstiger-Tochter Devilish Lips (D.Bonilla/A.Löwe, 390:10) musste sich trotz ganz starker Reserven knapp gegen die immer weiter ziehende Wildenstein-Favoritin Evaporation (O.Peslier/C.Laffon-Parias) geschlagen gaben. Indian Cat (J.Victoire/W.Hefter) und die Mitfavoritin Reine heureuse (Y.Lerner/U.Ostmann), die lange an zweiter Stelle galoppierte, bauten stark ab und endeten im geschlagenen Feld, während Platz drei an Argumentative ging. "Sie hatte leider die Nase 500 Meter lang im Wind. Wenn das nicht ist, gewinnt sie sogar. Das war ihre beste Karriereleistung und etwas Entschädigung für das Guineas-Pech", hieß es aus dem Umfeld von Devilish Lips, die zweijährig bereits ein 100.000 Euro-Rennen gewinnen konnte.
 
« zurück (11.07.2010)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben