Trainerrückblick auf das Rennwochenende
 
Das Wochenende am 01. und 02. Mai war für unseren Stall begeisternd und enttäuschend zugleich.

In den German 1000 Guineas am 01. Mai in Düsseldorf trat unsere Devilish Lips topfit an und hatte einen Rennverlauf zum Verzweifeln. Sie saß unentwegt fest und kam unangefasst durchs Ziel, damit waren durchaus realistische Chancen auf klassischen Blacktype dahin.

Am gleichen Tag bestritt Sehrezad in Saint-Cloud unter Ioritz Mendizabale den Prix Muguet (Gr.2). Sehrezad wurde aus der Startbox 1 sehr bald von der Konkurrenz an den Rails festgesetzt und kam sehr spät frei. Auf nicht passendem Boden war er zum Schluß das schnellste Pferd, was in Frankreich, wo viele Pferde auf Enspeed trainiert sind. schon richtig was bedeutet. Er wurde sehr guter Dritter.

Am 02. Mai in Frankfurt konnte Keep Cool kein besseres Jahresdebut geben. Im Gruppe 3 Frühjahrspreis des Bankhauses Metzler über 2.000 Meter kam er zum Schluss auf Umwegen angeflogen, belegte den 2. Platz und läßt uns von hohen Zielen träumen.

Am gleichen Tag schnitten die beiden Dreijährigen des Stalles Fürstenhof ebenfalls toll ab. World's Danger gewann sein Maidenrennen über kürzere Distanz und Wild Danger debutierte hervorragend mit einem 2. Platz über die Stehendistanz. Nicht schlecht liebe Häckers!

Am gleichen Tag in Bremen beeindruckte mich noch Siggi Herzigs Ottofee, wie auch die beiden Häckerschen des Besitzers eigene Zucht, mit ihrem 5. Platz im Auktionsrennen. Auch hier war der Endspeed beeindurckend! Im Slalom kam sie vom letzten Platz angeflogen und wurde 100 Meter vor dem Ziel nochmal schnell.
 
« zurück (02.05.2010)
 
News
 
Saison 2016 » Saison 2015 »
   
Saison 2014 » Saison 2013 »
   
Saison 2012 » Saison 2011 »
   
Saison 2010 » Saison 2009 »
   
Saison 2008 » Saison 2007 »
   
Saison 2006 » Saison 2005 »
   
Saison 2004 » Saison 2003 »
   
Saison 2002 » Saison 2001 »
 
Rückblick
 
2000 - 1981 »
copyright © Rennstall Andreas Löwe GmbH   •   Impressum design by DANZ Kreative Medien   •   Nach oben